• Current

Katharina Walch

 Guten Tag an alle,
ich möchte mich kurz vorstellen: Mein Name ist Katharina Walch, ich komme aus Deutschland und bin seit Anfang Oktober als Sprachassistentin des Goethe-Instituts am Sprachlehrzentrum Kemerovo beschäftigt. Im Rahmen dieser meiner Tätigkeit wurde ich in die Jury des Werner-Wettbewerb berufen und möchte gerne meine Eindrücke hiervon mit Ihnen teilen. Zunächst einmal möchte ich betonen, dass es eine große Ehre für mich war, als Jurymitglied zu fungieren und so viele unterschiedliche Beiträge sehen zu dürfen.
Ich war sehr beeindruckt von der Vielfalt der Beiträge. Ich habe viele Videos gesehen, aber alle waren unterschiedlich und deshalb war das Anschauen sehr kurzweilig und unterhaltsam. Von Volksgesang über klassischen Gesang bis hin zu Schlagern und Gedichten habe ich durch diesen Wettbewerb sehr viele Einblicke erhalten.
Ich fand es bemerkenswert, dass Teilnehmer verschiedener Altersgruppen an diesem Wettbewerb mitgewirkt haben. Die Beiträge der Kinder waren sehr schön! Ich war erstaunt, wie gut diese Kinder sich auf Deutsch artikulieren können und wie selbstbewusst sie musikalische und lyrische Darbietungen durchführen. Viele Kinder können schon sehr gut singen und setzen Mimik und Gestik ein, um den Liedtext oder den Text des Gedichtes zu unterstreichen.
Die älteren Teilnehmer haben mich nicht weniger bezaubert. Obwohl ich hauptsächlich für die Beurteilung der Deutschkenntnisse zuständig war, haben mich die Auswahl der Werke und die Singstimmen der Teilnehmer sehr begeistert. Auch die ausgewählten Gedichte und die Eigenkreationen waren äußerst interessant.
Zu den Deutschkenntnissen kann ich nur sagen: Weiter so! Einige Teilnehmer sprechen perfekt Deutsch, alle habe ich sehr gut verstanden.
Wie durch meine Ausführungen sicher schon deutlich wird, ist mir die Bewertung der Beiträge mitunter sehr schwer gefallen. Den meisten hätte ich nämlich am liebsten eine super Punktzahl gegeben.
Ich hoffe, dass durch meine Beurteilungen und die der anderen Jurymitglieder eine gute Entscheidung über die Gewinner des Wettbewerbs getroffen werden kann und möchte mich noch einmal dafür bedanken, dass ich als Jurymitglied ausgewählt wurde.
Katharina Walch

Отзыв И. Молчановой

IX Межрегиональный Всесибирский фестиваль – конкурс искусств имени М.М. Вернера впервые за все годы его существования и процветания, в силу сложившихся обстоятельств, прошел в онлайн-формате. Нынче конкурс расширил формат Всесибирского и Всероссийского культурного сотрудничества, став фактически международным, так как наряду с участниками из России, в проекте приняли участие исполнители из Казахстана, Белоруссии и Германии.
Основной целью данного конкурса является развитие межкультурного и межнационального диалога на основе пропаганды лучших произведений немецкой культуры и искусства в области музыкального и изобразительного, литературного творчества посредством развития и укрепления национально-культурных контактов народов России, сохранения и трансляции традиционных духовно-нравственных ценностей, присущих российской многонациональной культуре. Данный проект поддерживает, популяризирует и сохраняет культурные традиции немецкого народа, как части универсального наследия человечества, приобщая молодое поколение к национальной культуре, как средству духовного и нравственного единения общества.
Хочу отметить высокое качество организации и проведения данного конкурса под эгидой Министерства культуры и национальной политики Кузбасса Кемеровской области, КРАОО «Координационный совет немцев», АОО «Международный Союз немецкой культуры» и Кемеровского государственного института культуры, слаженную работу жюри, профессиональный подход к решению вопросов, возникающих в период обсуждения и подготовки итогов опытными председателями каждого направления.
Делегация Азовского немецкого национального района Омской области выражает огромную благодарность председателю Координационного совета немцев Кемеровской области, идейному вдохновителю конкурса, Симаковой Софье Александровне, за то неравнодушие к вопросам сохранения и развития немецкой национальной культуры, бережное отношение к участникам конкурса и их руководителям. Искренне благодарим учредителей, оргкомитет и всех партнёров этого проекта за возможность участия в нём детей из нашего региона. На протяжении многих лет участники демонстрируют своё мастерство и совместные со своими педагогами творческие замыслы. Ребята знакомятся с исполнителями и художниками из соседних регионов, поддерживая и дальше отношения друг с другом, отмечая год от года профессиональный рост лауреатов-вернеровцев, ныне студентов ведущих СУЗов и ВУЗов нашей страны.
Очень актуальна идея проведения, в рамках проекта, конкурса промороликов по продвижению Открытого межрегионального Всесибирского фестиваля-конкурса искусств имени М.М. Вернера, и конкурса на приз зрительских симпатий.
Участие в конкурсе имени Михаила Матвеевича Вернера, рекомендации от высокопрофессиональных членов жюри- безусловное средство мотивации к изучению родного языка, сохранению идентичности и повышению исполнительского уровня детей и молодёжи. Желаем проекту удачи и долголетия, признания и значимости, новых интересных идей и талантливых конкурсантов!
Представитель делегации Азовского немецкого национального района Омской области, член
жюри в номинации «Вокальное исполнительство», Ирина Владимировна Молчанова.

Отзыв С. Шмелькова

Rückmeldung zumSibirischen Werner-Festival-Wettbewerb für junge Talente
Zum dritten Mal hatte ich das Glück, mich mit dem Sibirischen Werner-Festival-Wettbewerb für junge Talente zu berühren. In dieser kurzen Zeit fällt auf, wie dieses Ereignis nicht nur im kulturellen Leben von Kuzbass, sondern auch in der internationalen Musikgemeinschaft zu einem spürbaren Ereignis geworden ist.
Und jedes Jurymitglied und jeder Teilnehmer freut sich zu wissen, einen Teil Die epidemiologische Situation hat das Ereignis angepasst. Der einzige Ausweg, den viele Organisatoren der Wettbewerbe anbieten konnten, besteht darin, sie in einem Online-Format durchzuführen und anschließend Briefe und Diplome per E-Mail zu versenden. Das Organisationskomitee des Sibirischen Werner-Festival-Wettbewerb konnte neben der Online-Audition der Teilnehmer auch die Gewinner in verschiedenen Nominierungen und Jurymitglieder einladen, die Ergebnisse des Wettbewerbs zusammenzufassen, einen Rundgespräch zu halten und mit den Teilnehmern zu kommunizieren, natürlich unter Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen.
In der Situation, die sich im letzten Jahr entwickelt hat, wird ein solches Hybridformat wirklich zu einem Feiertag, denn wie der berühmte Klassiker sagt, gibt es nichts Wertvolleres als menschliche Das Online-Format kann nicht alle Facetten des Talents und der Ausbildung der Teilnehmer des Wettbewerbs vollständig offenlegen, bietet jedoch die Möglichkeit, das Potenzial und den Ausbildungsstand junger Musiker im Allgemeinen zu erkennen. Dank der Durchführung des Wettbewerbs für Aufnahmen erweiterte sich die Geographie des Wettbewerbs und ging über die Ich möchte auch darauf hinweisen, dass es im Festival-Wettbewerb zwei Kategorien gibt – Profis und Amateure. Dies ist ein wichtiger Beitrag zur Entwicklung des Amateurmusikmachens für Kinder, trägt dazu bei, Kinder anzuziehen, die sich in Kreisen und Häusern der Kreativität engagieren, und Brücken zwischen Kindern zu schlagen, die bereits Musik als Beruf gewählt haben, und Kindern, die selbst ein Musikinstrument spielen.
Ich möchte den Sibirischen Werner-Festival-Wettbewerb für junge Talente kreative Langlebigkeit und den Organisatoren gute Gesundheit und den weiteren Ausbau von Partnerschaften auf verschiedenen Ebenen wünschen.

Dozent der Abteilung für Bajan und Akkordeon
der Russischen Gnessin-Musikakdemie
Semjon Schmelkow
28.11.2020

Отзыв А. Эрлиха

Rückmeldung zum
IX Sibirischen Werner-Festival-Wettbewerb für junge Talente
Meiner Meinung nach gibt es einen sehr treffenden Ausdruck: "Aufrichtigkeit bringt die Wahrheit hervor." Und während der gesamten Zeit, während der Wettbewerb dauerte, gab es viel Aufrichtigkeit - sowohl von den Teilnehmern als auch von den Organisatoren und Mitgliedern der Jury.
Der Wettbewerb, der eine ziemlich weite Geografie abdeckte, war gleichzeitig ein gutes Familienfest mit glücklichen Augen von Kindern und ihren Eltern, was äußerst sehr wichtig ist.
Die organisatorische Komponente (Möglichkeiten, die Jurymitglieder zu benachrichtigen, ihnen die erforderlichen Informationen zu liefern, Transfer, Unterkunft, Mahlzeiten usw.) verdient besonders gute Noten. Auch der Ort für die Preisverleihung und das Galakonzert in der Hochschule für Kultur wurde sehr richtig gewählt und die Möglichkeit der Videoaufnahme und anschließenden TV-Berichterstattung wurde genutzt.
Mit großer Dankbarkeit für die Einladung als Mitglied der Jury persönlich nach Sofja Alexandrowna Simakowa.

Schauspieler, Regisseur, Dramatiker
Alexander Ehrlich

Яндекс.Метрика